In English
Jubileets logotype har sin grund i en bild, målad av dåtidens främste blommålare, Georg Dionysius Ehret. Bilden beskriver sexualsystemets klass 10.
Linnéjubileet
Carl von Linné
Trädgård
Internationell verksamhet
Turism
Skola
Ungdom
Vetenskap & forskning
Kalender

Internationale Projekte

Aufgabe des Schwedischen Institutes (SI) ist es, Wissen über Schweden zu vermitteln und das Interesse für Schweden zu wecken. Das SI ist in der Linné-Delegation repräsentiert und schickt im Linné-Jahr die Ausstellung „Herbarium Amoris“ des schwedischen Fotografen Edvard Koinberg auf internationale Tournee.

Das Linné-Sekretariat führt mit dem SI, lokalen Partnern und mehreren schwedischen Botschaften Symposien und andere Veranstaltungen durch, die die Aufmerksamkeit auf die schwedische Spitzenforschung und andere Aspekte des linnéschen Vermächtnisses lenken sollen.

Das Linné-Sekretariat arbeitet auch mit Universitäten und wissenschaftlichen Gesellschaften im Ausland zusammen, die Linné-Seminare und Linné-Konferenzen veranstalten möchten.

Das Linné-Jahr fördert die schwedische Tourismuswirtschaft kurz- und auch längerfristig. Denn viele ausländische Besucher werden nicht nur als „normale“ natur- und kulturinteressierte Touristen nach Schweden reisen, sondern auch um an verschiedenen Veranstaltungen des Linné-Jahres teilzunehmen. Der Schwedische Reise- und Tourismusrat plant für das Linné-Jahr besondere Maßnahmen.

Wichtiger Teil der Linné-Feier im Ausland ist die schwedische Beteiligung an der bekanntesten europäischen Gartenveranstaltung, der alljährlich Ende Mai in London gehaltenen Chelsea Flower Show. In Zusammenarbeit mit dem Schwedischen Institut und der schwedischen Botschaft in London schenkt die Linné-Delegation dem britischen Volk auf der diesjährigen Chelsea Flower Show einen Ausstellungsgarten. Im Anschluss an die Gartenschau wird die Anlage in den Botanischen Garten in Göteborg verlegt und wird dort die Feierlichkeiten des Linné-Jahres in Schweden bereichern.

Beim schwedischen Beitrag zur Chelsea Flower Show in London handelt es sich um einen modernen Linné-Garten, der das heutige Interesse für Architektur, Kunst, Design, Natur und Garten widerspiegelt. Ausgangspunkt bei der Gestaltung der 230 Quadratmeter großen Gartenanlage bilden Carl von Linnés Neugier und Freude an der Natur. Typisch schwedische Materialien wie Granit, Stahl und Holz werden kunstvoll mit wilden Pflanzen kombiniert. Die prächtige Anlage wird zum Spiegel unserer Zeit und der innovationsfreudigen schwedischen Gartenkunst. Die Besucher der Chelsea Flower Show sollen sich im Linné-Garten vom schwedischen Verhältnis zu Natur und Kultur inspirieren lassen können.

Der Linné-Garten wird vom Landschaftsarchitekten Ulf Nordfjell entworfen, der aus der schwedischen und internationalen Presse bekannt ist und profunde Erfahrung von öffentlichen und privaten Aufträgen und zahlreichen Ausstellungen mitbringt. Ulf Nordfjell kann unter der Mobiltelefon-Nummer +46-70-635 60 52 oder per E-Mail ulf.nordfjell@ramboll.se erreicht werden.

Hinter einigen der internationalen Aktivitäten stehen auch die Linné-Gesellschaften mehrerer Länder:

© Edvard Koinberg