In English
Jubileets logotype har sin grund i en bild, målad av dåtidens främste blommålare, Georg Dionysius Ehret. Bilden beskriver sexualsystemets klass 10.
Linnéjubileet
Carl von Linné
Trädgård
Internationell verksamhet
Turism
Skola
Ungdom
Vetenskap & forskning
Kalender

Linné2007 in Großbritannien

Im Jahr 2007 wird Carl von Linné auf der ganzen Welt gefeiert. Die schwedische Botschaft in London hat mit ihren Partnerorganisationen für das Linné-Jahr ein vielfältiges Programm mit Veranstaltungen in ganz Großbritannien vorbereitet. Die Feierlichkeiten in Großbritannien sind besonders wichtig, da ein bedeutender Teil der Linné-Sammlungen von der Linnean Society in London verwahrt wird.
Die schwedische Botschaft in London hat mit ihren Partnern folgende Projekte geplant:

Linné auf der Chelsea Flower Show
In Zusammenarbeit mit dem Linné-Sekretariat und dem Schwedischen Institut präsentiert die Botschaft im Mai auf der Chelsea Flower Show einen schwedischen Garten. Der vom Landschaftsarchitekten Ulf Nordfjell entworfene Garten „A Tribute to Linnaeus“ wird ein Spiegel der Architektur, der Kultur, des Designs und der Gartenkunst des heutigen Schwedens. In der Anlage, die Linnés Neugier und Leidenschaft für die Natur versinnbildlicht, werden typisch schwedische Materialien wie Granit, Stahl und Holz kunstvoll mit Pflanzen aus Natur und Garten kombiniert.

Ausstellungen
Im Jubiläumsjahr werden in Großbritannien zwei Fotoausstellungen gezeigt: „Herbarium Amoris“ von Edvard Koinberg und „System & Passion“ von Helen Schmitz. „Herbarium Amoris“ wird am 21. April im Royal Botanic Garden in Edinburgh eröffnet und ist dort bis zum 3. Juni zu sehen. Dann wird die Ausstellung bis Juli im National Botanic Garden of Wales bei Cardiff präsentiert. „System & Passion“ ist im Dezember 2007 und Januar 2008 in der Naughton Gallery in Belfast zu sehen.
Vom 19. bis 23. März wird in der Royal Geographic Society in London die Ausstellung „The Return of Linnaeus Apostles“ gezeigt.
Am 23. Mai wird zu Ehren von Linné im Royal Botanic Garden in Edinburgh ein Picknick veranstaltet.

Seminare und Symposien
Die schwedische Botschaft veranstaltet mehrere Seminare und Symposien zu Themen, die mit Linné und den Arbeiten Linnés zu tun haben. So findet beispielsweise ein Gespräch zwischen zwei Nobelpreisträgern zum Thema „Wie wird man Nobelpreisträger?“ statt und das Wissenschaftscafé mit dem Titel „Chaos und Ordnung - warum muss der Mensch kategorisieren und klassifizieren?“.

Filmvorführungen
Die schwedische Botschaft arrangiert in Zusammenarbeit mit den Dokumentarfilmemachern Folke Rydén und Mattias Klum eine Vorführung des Filmes „Expedition Linné“. Bei der von Linné inspirierten Expedition versuchten einige der bedeutendsten Forscher und Experten der Welt, naturwissenschaftliche Fragen zu beantworten. Der Film wird am 23. Mai im National Film Theatre in London gezeigt.

Die schwedische Botschaft und das Institut für Kulturforschung zeigen auch den Dramadokumentarfilm „An Ordered Mind“. Der von Otto Fagerstedt für das schwedische Fernsehen produzierte Film basiert auf Linnés Leben. Er ist am 22. April in der Royal Geographical Society in London zu sehen.

Linné im Londoner Zoo
Die Zoological Society of London und London Zoo präsentieren eine Tier-Show über Linné und sein Klassifizierungssystem. „Life? Sorted?“ hat am 12. Februar Premiere.

© KVA